Teaser
Facebook
Sie sind hier: Klinikum Oberberg > Presse

Selbstgenähtes für Frühgeborene und Sternenkinder

In liebevoller Handarbeit genähte Baby Bekleidung für Frühgeborene und Sternenkinder spendete Denise Wolf (re.) aus Reichshof-Denklingen kürzlich der Frühgeborenen-Station im Kreiskrankenhaus Gummersbach. Mit winzigen Babystramplern, Höschen, Wickeljacken, Mützchen und Decken aus bunten Kinderstoffen möchte Denise Wolf Eltern unterstützen.
Gemeinsam mit anderen Müttern näht Denise Wolf in ihrer Freizeit für Frühgeborene und Sternenkinder, weil sie selbst die Erfahrung gemacht hat, wie schwer es ist, Strampler und Bodys in den Größen 32 -48 zu finden. Ihr kleiner Sohn kam viel zu früh zur Welt und starb nach wenigen Wochen. Aus dieser traurigen Erfahrung heraus haben sich Denise Wolf und einige weitere ehrenamtliche Helferinnen zum Ziel gesetzt, anderen Eltern mit einer selbstgenähten Wickeldecke für das verstorbene Baby ein wenig Trost zu spenden. Passend zur Decke, in das die Eltern ihr Kind einwickeln können, gehört ein Stern im gleichen Stoffmuster, der als Erinnerung bei den Eltern bleibt.
Aber auch für die Frühgeborenen, die mit der Anschubhilfe durch Ärzte und Pflegekräfte den Weg ins Leben finden, hat die Denklingerin farbenfrohe Babykleidung genäht. Dabei wird sie unterstützt von Anja Andersson, Jasmin Jacobsen, Marion Schult und Nina Dursum. "Unsere Initiative wird nicht nur durch ehrenamtliche Hilfe beim Nähen unterstützt, sondern auch durch Menschen, die uns Stoffe spenden", berichtet Denise Wolf. "In unserem gesamtem Team von ,Nähen für Frühchen, Sternchen & Folgewunder' hat jeder seine eigene Geschichte, weshalb es uns am Herzen liegt andere Eltern zu unterstützen." Stationsleiterin Sabine Cramer (li.) bedankte sich herzlich, als Denise Wolf die Babybekleidung überbrachte. Vom Mützchen bis zur Decke gehe alles zunächst in die Wäscherei und dann dürften die Eltern ihre Neugeborenen gerne mit den neuen Stramplern und Höschen einkleiden.


Unternehmens-
kommunikation


Klinikum Oberberg
Wilhelm-Breckow-Allee 20
51643 Gummersbach


Tel. +49 22 61/17-4150Fax: +49 22 61/17-4141


Email: presse@klinikum-oberberg.de   

 

Anfahrt

So finden Sie uns auf
Google.Maps >>