Die Therapie erfolgt als befundgerechte und planmäßig serielle Anwendung von speziellen Therapiemitteln.

Mo-Fr: 08.00 - 12.00 Uhr
Mo und Do auch: 14.00 - 17.00 Uhr

Um telefonische Teminvereinbarung wird zu folgenden Zeiten gebeten:

Montag         9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Dienstag       9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch       9.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag    9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag          9.00 - 12.00 Uhr

    Erstvorstellung >>

    Am Empfang werden Sie von unseren Assistentinnen begrüßt. Bei ihnen erledigen Sie zunächst die üblichen Anmeldeformalitäten. Wenn Sie das erste Mal zu uns kommen, bringen Sie bitte etwas Zeit mit, da Sie einen Fragebogen zu Ihrem Beschwerdebild ausfüllen müssen. Ebenfalls hilfreich für den ersten Termin sind bisherige Befunde wie zum Beispiel Röntgenbilder, Laborberichte, Medikamentenpläne, Arztbriefe anderer Fachgebiete (z.B. Neurologie, Orthopädie, Psychiatrie, Psychosomatik, etc.) oder Entlassberichte aus dem stationären Aufenthalt oder der Rehabilitation.
    Nehmen Sie dann bitte im Wartezimmer Platz. Hier können Sie sich in einer Broschüre über unsere Arbeit informieren oder in verschiedenen Zeitschriften blättern. Wir sind bemüht, Ihnen längere Wartezeiten zu ersparen. Wir bitten Sie im Interesse der anderen Patienten um Pünktlichkeit und um telefonische Mitteilung (innerhalb 24 Stunden), falls Sie einen Termin nicht wahrnehmen können.
    Im Behandlungsraum werden wir ausführlich auf Ihre Beschwerden eingehen und nach gründlicher Untersuchung und Auswertung Ihres Beschwerdebildes eine für Sie optimale Behandlungsform suchen.
    Damit ich die nötige Zeit für den ersten Kontakt mit Ihnen habe, ist Ihre Erstvorstellung nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.

    Bitte bringen Sie daher zum ersten Termin Folgendes mit:

    • Fragebogen
    • Vorbefunde
    • Medikamentenplan
    • ihre Versichertenkarte