Teaser
Facebook
Sie sind hier: Klinikum Oberberg > Presse

Ein Herz für Kinder

Unterstützung fürs Mutter-Kind-Zentrum im Kreiskrankenhaus Gummersbach

Dr. Anja Weishap (l.) und Dr. Roland Adelmann freuen sich sehr über die Spende des Fördervereins, den Vorsitzende Ina Albowitz-Freytag mit den Chefärzten eigenhändig ausprobierte.

Ein Herz für Kinder haben Andrea Jahn, Helga Weiß und Frank Bohle. Die Geschwister unterstützen den Förderverein des Mutter-Kind-Zentrums. Dank des Engagements durch die Familie Bohle konnte der Förderverein für die Kinderklinik und die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe erstmals Zwillingsbettchen anschaffen. Neu sind auch drei Waagen für Säuglinge, sowie eine Spielecke für Geschwisterkinder, die ihre neu geborenen Geschwister auf der Wöchnerinnenstation besuchen.
Die Vorsitzenden des Fördervereins, Ina Albowitz-Freytag und Tobias Schneider, besuchten gemeinsam mit Andrea Jahn, Helga Weiß und Frank Bohle die Kinderstation, die Frühgeborenen-Intensivstation, die Wöchnerinnenstation und den Kreißsaal. Bei Gesprächen mit Dr. Roland Adelmann, Chefarzt der Kinder- und Jugendmedizin, und Dr. Clemens Bartz, Leitender Oberarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, informierten sich die Gäste über die Arbeit im Mutter-Kind-Zentrum. Dabei konnten sie sich anschauen, wo die Neuanschaffungen des Fördervereins im Klinikalltag zum Einsatz kommen.
Neonatologe Dr. Guido Weißhaar zeigte den Besuchern auch einen Ultraschallvernebler, der dank der Spenden angeschafft werden konnte. Das Gerät wird bei der Sauerstoffversorgung von Frühgeborenen genutzt. "Die Neuanschaffungen sind im Budget der Klinik nicht enthalten", erklärt Dr. Roland Adelmann. Umso mehr freue er sich, dass dank privater Initiative die Klinik nun über Zwillingsbetten verfüge. "Der Förderverein hat 7.400 Euro für die Bettchen, die Waagen, die Spielwürfel in der Spielecke und den Ultraschallvernebler aufgebracht", ergänzt die Vorsitzende des Fördervereins Ina Albowitz-Freytag. "Einen ganz erheblichen Anteil trägt die Familie Bohle."


Unternehmens-
kommunikation


Klinikum Oberberg
Wilhelm-Breckow-Allee 20
51643 Gummersbach


Tel. +49 22 61/17-4150
Fax: +49 22 61/17-4141


Email: presse@klinikum-oberberg.de   

 

Anfahrt

So finden Sie uns auf
Google.Maps >>