Neuigkeiten rund um den Klinikalltag – immer nah dran.
toggle menu
Submenü öffnen

Aktuelles

10.07.2019

Hilfe für Demenzerkrankte

 

Von Basiswissen über Krankheitsbilder bis zu wertschätzender Kommu­nikation, von der Erhaltung der Mobilität bis zum Umgang mit Trauer, vom Notfallwissen bis zu Möglichkeiten der Erinnerung und Biografiearbeit - all das wird in dem Qualifizierungskurs für Ehrenamtliche vermittelt. Nach dem großen Interesse am ersten Kurs im 1. Halbjahr 2019 bieten das Katholische Bildungswerk Oberberg und die Klinik für Allgemein- und Gerontopsychiatrie am Kreiskrankenhaus Gummersbach die Qualifizierung nach den Sommerferien erneut an, diesmal zusammen mit der Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung Gummersbach.

Dieser Kurs qualifiziert Ehrenamtliche in der Begleitung und Betreuung von Menschen mit Pflegebedarf und von Menschen mit eingeschränkter Alltags­kompetenz. Vom 5. September bis 28. November wird das Basiswissen zur Betreuung von pflegebedürftigen Menschen und insbesondere Demenz-Erkrankten vermittelt.

Die Zahl der Demenz-Erkrankten wird laut Prognosen des Demenz-Service-Zentrums Bergisch Gladbach bis 2025 auf 6000 Betroffene im Oberbergischen Kreis steigen. „Als ich diese Zahlen in der Oberbergischen Volkszeitung las, kam mir sofort der Gedanke, mit dem Katholischen Bildungswerk eine entsprechende Unterstützung für die Betroffenen und ihre Angehörigen anzubieten“, berichtet Dr. Bernhard Wunder, Leiter des Katholischen Bildungswerks Oberberg. Gemeinsam mit Dr. Johannes Albers, Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Gerontopsychiatrie am Kreiskrankenhaus Gummersbach entwickelte er nach den gesetzlichen Vorgaben (lt. AnFöVO) die Kursinhalte. Die Themen treffen den Nerv der Zeit. „Wir hatten den Kurs so schnell ausgebucht, dass wir frühzeitig entschieden haben, noch in diesem Jahr einen weiteren Kurs anzubieten“, freuen sich Dr. Wunder und Dr. Albers. Der Kurs schließt mit einem Zertifikat über 43 Unterrichtsstunden ab.

„Wir entlassen unsere Patienten nach einer Behandlung nach Hause – ohne zu wissen, ob sie mit ihrem Alltag zurecht kommen“, bedauert der Mediziner. Dr. Albers unterstützt daher gerne die Ausbildung ehrenamtlicher Kräfte, die auch seinen Patienten helfen können, den Alltag zu bewältigen und bei Bedarf den Kontakt zur Klinik herstellen können. Rückenwind gibt es auch von Seiten der AOK Rheinland-Hamburg, die wie alle Pflegekassen die Teilnehmergebühren erstattet.

Die Kurse finden in den Räumen des Gesundheits- und Bildungszentrum Oberberg (GBZ) mit Sitz im Kreiskrankenhaus Gummersbach statt. Auch GBZ-Leiter Dirk Broß unterstützt die Qualifizierung gerne. „Der Kurs kommt zur richtigen Zeit, wir brauchen diese Leute“, weiß Broß, der Gesundheits- und Krankenpfleger ausbildet. Mit dem Zertifikat erhält der Kursteilnehmer die Befähigung Entlastungsleistungen bei der zuständigen Pflegekasse erstattet zu bekommen. Kosten: 140,- Euro (erstattungsfähig). Der Kurs ist auf 15 Teilnehmer begrenzt.

Infos und Anmeldung unter: 02202 - 93639-62 oder info@bildungswerk-oberberg.de. Anmeldungen nimmt das Bildungswerk ab sofort entgegen.

Veranstaltungen

Aktuelles

Veranstaltungen

Aktuelles