Wir helfen Patienten im Alter bei seelischen Erkrankungen mit medizinischer, psychologischer und sozialer Betreuung.

Fachbegriffe verständlich erläutert

Leider gibt es in unserem Fachgebiet viele verwirrende Bezeichnungen und Begriffe. Wir wollen hier einmal versuchen, einige häufig vorkommende Bezeichnungen so praxisnah wie möglich zu beschreiben.

Psychiatrie:

Medizinisches Fachgebiet wie Chirurgie oder Innere Medizin, beschäftigt sich mit den Erkrankungen der Psyche (z. B. Depressionen, Demenz usw.)

Gerontopsychiatrie:

Psychiatrie des Alters bzw. Alters-Psychiatrie

Psychologie:

kein medizinisches Fach, „beschreibt und erklärt das Erleben und Verhalten des Menschen (insbesondere auch des gesunden Menschen – Anm. JB), seine Entwicklung im Laufe des Lebens und alle dafür maßgeblichen inneren und äußeren Ursachen und Bedingungen“ (Wikipedia)

Psychotherapie:

Technik bzw. Mittel in der Behandlung von psychiatrischen Patienten

Somatik:

körperliche, nicht seelische/psychiatrische Erkrankungen

Kognition bzw. kognitiv:

Gedächtnis bzw. das Gedächtnis betreffend

Geriatrie:

grob gesagt, fachübergreifend die medizinische Disziplin, die sich mit älteren Menschen beschäftigt (sowohl mit als auch ohne psychiatrische Leiden)