Eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit charakterisiert das hochspezialisierte Leistungsspektrum des Zentrums.

Diagnostik

  • Ultraschalluntersuchungen aller Gefäßregionen, inklusive  
    Duplex- Sonographie
  • Funktionsuntersuchungen der Arterien und Venen (Elektronische 
    Oszillographie, Lichtreflexionsrheographie, Venenverschlußplethysmographie,
    transkutane Sauerstoffmessung)
  • 40 Zeiler CT-Angiographie (nicht-invasive Darstellung aller Gefäßregionen,  inklusive der Bauchaorta bei Aneurysma)
  • Digitale Subtraktionsangiographie = DSA (Gefäßdarstellung mittels Katheter), ambulant oder stationär
  • Phlebographie (Venendarstellung an Bein oder Arm), ambulant oder stationär

Therapie

  • Stationäre Behandlung arterieller und venöser Erkrankungen (Durchblutungsstörungen, Raynaud-Syndrom, Venenthrombosen, Unterschenkelgeschwüre etc.)
  • Behandlung des diabetischen Fußsyndroms und der Lymphgefäßerkrankungen (Lymphödem etc.)
  • Ballondilatation = PTA  (Gefäßerweiterung oder Gefäßöffnung bei Durchblutungsstörungen)
  • Stentimplantation in allen Gefäßregionen, auch bei Stenosen der Nierenarterien
  • lokale Lyse (örtliche Auflösung von Gefäßthrombosen)
  • Wiederherstellung der hirnversorgenden Strombahn: Ausschälplastiken offen chirurgisch (TEA/EEA)
  • Aorta und Becken-Bein - Strombahn: interventionell mit: Ballonkatheter Stentimplantation (IOTA), offen chirurgisch mit : Y– und Rohrprothesen, Kunststoff- und Venenbypässen, Ausschälplastik (TEA)
  • Erweiterung der Aorta und Becken-Bein -Strombahn: interventionell mit :   Stentprothesenimplantation (EVAR), auch im Notfall, offen chirurgisch mit: Y– und Rohrprothesen, Kunststoff- und Venenbypässen
  • Bei Krampfaderleiden: Mündungsklappenunterbindung mit Venenstripping der Stammgefäße und Seitenastentfernung 
  • Portimplantation, ambulant und stationär
  • Schrittmacherimplantation, ambulant und stationär