Die Therapie erfolgt als befundgerechte und planmäßig serielle Anwendung von speziellen Therapiemitteln.

Die Spiroergometrie ist eine Belastungsuntersuchung auf dem Fahrrad, wobei zusätzlich zu der Messung des Belastungs-EKG‘s über eine Maske Messungen über die Atmung, die Sauerstoffaufnahme und die Kohlendioxidabgabe erfolgen.

Die Ergebnisse ermöglichen es uns Aussagen über die funktionale Belastbarkeit des Gesamtkreislaufsystems zu machen, um z. B. die Belastungsschwelle (anerobe Schwelle) zu bestimmen, nach der eine anhaltende Belastung nicht mehr möglich ist.

Die Spiroergometrie stellt für jeden Sportler individuell fest, wie hoch die Fett- und Kohlenhydratverbrennung bei bestimmten Herzfrequenzen ist. Daraus kann man genau ableiten, mit welchem Puls der Sportler sein Training effizient und wirkungsvoll gestalten sollte. Gleichzeitig hilft eine Lungenfunktionsmessung eine Form von Asthma (Belastungs- / Sportlerasthma) nicht zu übersehen.

Das passiert bei der Untersuchung

Während eines umfangreichen sportmedizinischen Checks wird die körperliche Leistungsfähigkeit festgestellt. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Allgemeinmedizinische Untersuchung
  • Orthopädische Untersuchung
  • Lungenfunktionstest
  • Belastungs-EKG
  • Blutanalyse der Risikofaktoren
  • Spiroergometrie
  • Ausführliche Beratung

Nähere Informationen erhalten Sie beim Praxisteam. Ihr Dr. Erwin Kensy