Krankengymnastik und Bewegungstherapie

Bei welchen Erkrankungen wird Physiotherapie angewendet?

  • Nach Schlaganfall
  • Nach Schädel-Hirn-Trauma
  • Nach Operationen / Bestrahlungen an Gehirn und Rückenmark
  • Bei entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems, z. B. Multiple Sklerose, Enzephalitis, Polyradikulitis
  • Bei Erkrankungen der peripheren Nerven, z. B. Polyneuropathien, Nervenwurzelschäden bei Bandscheibenvorfall
  • Bei allen anderen neurologischen Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems
  • Nach chirurgischen Eingriffen aller Gelenke und Wirbelsäulenverletzungen
  • Frakturen im Bereich der Extremitäten, der Wirbelsäule und des Beckens
  • Umstellungsosteotomien/ Wiederherstellungschirurgie
  • Degenerativen und schmerzhaften Gelenkveränderungen
  • Bandscheibenprolaps/-protrusion
  • Polytrauma
  • Weichteilerkrankungen
  • Rheumatische Erkrankungen, z. B. Morbus Bechterew, Morbus Scheuermann
  • Herz-Kreislauf Erkrankungen
  • Erkrankungen der inneren Organe
  • Gynäkologischen Erkrankungen, Geburtsvorbereitung
  • Wochenbett