toggle menu
Submenü öffnen

Aktuelles

29.01.2024

Medizinisch vielseitig mit Herz für Menschen hohen Alters

Die Lebensgeschichte älterer Menschen fasziniert den neuen Chefarzt der Klinik für Gerontopsychiatrie und Allgemeinpsychiatrie am Kreiskrankenhaus Gummersbach. Seit dem 2. Januar leitet Gemy Kuriakose die Klinik für Allgemein- und Gerontopsychiatrie als Klinikdirektor

„Ich freue mich, dass wir Herrn Kuriakose für das Kreiskrankenhaus Gummersbach gewinnen konnten. Er hat als Chefarzt des gerontopsychiatrischen Zentrums des AMEOS Klinikum in Osnabrück bereits seine Leitungskompetenz bewiesen, er ist fachlich breit aufgestellt und bringt genau die passende Expertise für unsere Klinik mit“, heißt Klein den neuen Chefarzt herzlich willkommen.

Gemy Kuriakose ist nicht nur Psychiater sondern auch Neurologe, Geriater, Palliativmediziner und Reha-Mediziner. Dass der vielseitig begabte Arzt den Schwerpunkt auf die Gerontopsychiatrie legt, hat mit der eigenen Lebensgeschichte genauso viel zu tun, wie mit den spannenden Lebensläufen seiner Patienten.

Der in Bayern geborene Düsseldorfer ist neben psychisch Erkrankten groß worden, da seine Eltern beide im LVR-Klinikum Düsseldorf als Krankenpfleger und Krankenschwester auf psychiatrischen Stationen tätig waren und auf dem Klinikgelände gewohnt haben. Dem Vorbild seiner aus Indien stammenden Eltern ist Gemy Kuriakose gefolgt und hat nach der Mittleren Reife eine Krankenpflege-Ausbildung absolviert und sein Abitur nachgeholt. Mit der Hochschulreife in der Tasche liebäugelte der filmaffine Psychiatrie-Pfleger mit zwei Studiengängen: entweder Filmregie oder Medizin. Während der Arbeit in den Evangelischen Klinken Essen Mitte sei ihm der Gedanke an die Medizin nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Und dem Filmzitat aus dem Christopher-Nolan-Werk „Inception“ folgend, „Ein Gedanke ist wie ein Virus, resistent, hochansteckend und die kleinste Saat eines Gedanken kann wachsen.“, hat er sich für das Medizinstudium entschieden.

Gemy Kuriakose hat Humanmedizin in Bonn studiert, die Facharztausbildungen für Neurologie sowie Psychiatrie und Psychotherapie absolviert, die Zusatzbezeichnungen Geriatrie, Palliativmedizin, Rehabilitationswesen und Suchtmedizinische Grundversorgung erworben.

Nach dem Master of Health Business Administration arbeitet er aktuell an seiner Promotion.

Durch seine Teilnahme in der Bundesdirektorenkonferenz für Gerontopsychiatrie und in der Fachgesellschaft kenne er seine Chefarztvorgänger und die Klinik in Gummersbach und sei sich der guten Arbeit hier bewusst. Er freue sich auf sein kompetentes Team und seine Patientinnen und Patienten aus Oberberg. Sein Ziel: „Wir können für alte Menschen medizinisch noch viel erreichen. Typische Erkrankungen des Alters wie Depressionen, Delire sind behandelbar, Demenzen können heute gut medizinisch begleitet werden. Aber wenn ein Patient an seinem Lebensende angekommen ist, dann begleiten wir ihn auf diesem letzten Weg.“

Veranstaltungen

Aktuelles

Veranstaltungen

Aktuelles