Schmerzdienst

Aufgabenbereiche

Akutschmerzdienst:

Alle Patientinnen und Patienten, die mit einem Schmerzkatheter versorgt sind, werden zweimal täglich vom Akutschmerzdienst visitiert. Dabei geht es um die Anpassung der individuellen Schmerztherapie für jede Patientin/ jeden Patienten. 
Es werden Aromapflege und Akupressur je nach Beschwerden eingesetzt.

Konsile: 

Der Akutschmerzdienst bietet die konsiliarische Betreuung von Schmerzpatientinnen und -patienten an.

  • Beratung zur Schmerzreduktion
  • Alternative Behandlungsmöglichkeiten
  • Anpassung und Ergänzung von Schmerzmitteln/ Analgetika
  • TENS Therapie
  • Anwendung von Schüsslersalzen
  • Einreibungen, Wickel und Auflagen mit speziell angemischten Ölen zur individuellen Therapie der Patientin/ des Patienten

Naturheilkundliche Pflege/ Aromapflege:

  • Beratung bei onkologischen Patientinnen und Patienten zur Vorbeugung von Nebenwirkungen durch Chemo- und Strahlentherapie
  • Anmischung spezieller Öle bei verschiedenen Erkrankungen wie zum Beispiel Rheuma, Arthorse, Zoster Neuralgie, PNP, Migräne, Angstzustände, Schlafprobleme
  • Raumbeduftung bei unterschiedlichen Beschwerden wie Schlafstörungen, im Sterbeprozess, bei Pneumonien, bei Tumorzerfall, Wundheilungsstörungen
  • Postoperative Beschwerden lindern mit Auflagen und Ölkompressen wie zum Beispiel bei Übelkeit und Erbrechen, Hämatomschmerz
  • Unterstützende Maßnahmen bei Palliativpatientinnen und -Patienten wie zum Beispiel bei Angstzustände

Fortbildungen: 

  • Schulungen von neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und erfahrenen Kolleginnen und Kollegen sowie von Krankenpflegeschülern zu den verschiedenen Formen von Schmerz
  • Tagesseminare zur Arompflege
  • Jährliches Symposium für externe Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Zertifizierungen: 

  • Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Standards und Dokumentation
  • Dokumentation 
  • interne Audits