Das Wohl der Patienten und die Gewährleistung der Patientensicherheit während des gesamten Aufenthalts sind unser oberstes Ziel.

Beauftragte für Medizinproduktesicherheit

Gregor Henze
Kreiskrankenhaus Gummersbach
Wilhelm-Breckow-Allee 20
51643 Gummersbach

Telefon: 0 22 61.17-17 40
E-Mail: medizinproduktesicherheit@klinikum-oberberg.de

Gregor Sommerberg
Kreiskrankenhaus Waldbröl
Dr.-Goldenbogen-Str. 10
51545 Waldbröl

Telefon: 0 22 91.82-16 18
Fax: 0 22 91.82-17 23
E-Mail: medizinproduktesicherheit@klinikum-oberberg.de


Aufgaben der Beauftragten für Medizinproduktesicherheit sind u.a.:

  • Kontaktperson für Anwender, Behörden, Hersteller, Vertreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung der notwendigen korrektiven Maßnahmen,
  • Koordinierung der Rückrufmaßnahmen der Hersteller in Gesundheitseinrichtungen,
  • Koordinierung interner Prozesse der Gesundheitseinrichtung zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender und Betreiber,
  • Förderung der Meldebereitschaft und Unterstützung von Anwendern,
  • Förderung der Kommunikation zwischen den Abteilungen und den verschiedenen Fachdisziplinen,
  • Mitwirkung in abteilungsübergreifenden Qualitäts- und Sicherheitszirkeln,
  • Sicherstellung betroffener Medizinprodukte und Dokumentation,
  • Prüfung der Informationen der Bundesoberbehörden oder von Herstellern über Medizinprodukterisiken und gezielte interne Weiterleitung,
  • Auswertung der gesammelten Informationen hinsichtlich eines innerbetrieblichen Schulungsbedarfs,
  • Unterstützung der Medizinprodukte-Beauftragten und -Verantwortlichen