Unsere Klinik gewährleistet schmerzfreie Eingriffe und sichert die lebenswichtigen Organfunktionen während und nach einer Operation.

Angewandte Therapieverfahren

  • Konservativ medikamentöse Strategien, incl. Analgetika, Co-Analgetika und adjuvanten Mitteln
  • Manualtherapie
  • Akupunktur
  • TENS
  • Psychotherapie (im Rahmen der Grundversorgung)

Invasive Verfahren

  • Diagnostische und therapeutische Nervenblockaden
  • Plexusanalgesien
  • Peridurale und intrathekale LA, Cortison- und Opiatapplikation im single-shot-Verfahren
  • Peridurale LA und Opiatapplikation mittels Dauerkatheter
  • Caudale Überflutung mit LA, Cortison, Opiaten
  • Diagnostische und therapeutische Facettenblockaden*
  • Diagnostische und therapeutische Sympathikusblockaden*
  •              - Ganglion cervicale superius
                 - Ganglion stellatum
                 - Ganglion coeliacus*
                 - Thorakaler und lumbaler Grenzstrang*
  • Periradikuäre Therapie (Nervenwurzelblockaden, CT-gesteuert)
  • i.v. Regionalanästhesie mit Guanethidin

* = Bildwandler

Krankenhauspatienten werden konsiliarisch betreut; ambulante Kassenpatienten dürfen nur mit Überweisungsschein behandelt werden.