Erfahrene Kinderärzte mit modernen Diagnose- und Therapieverfahren sorgen gemeinsam mit Pflege- und Betreuungsteams für die jungen Patienten.

Allergie und Asthma

Wir betreuen in unserer Ambulanz sowie auf unserer Station Kinder und Jugendliche mit allen chronischen Erkrankungen der Atemwege, wie z. B. obstruktive Lungenerkrankungen wie Asthma, Funktionsstörungen der Lunge, schwere oder chronisch verlaufende Lungeninfektionen.
Kinder und Jugendliche mit allergischen Erkrankungen, sei es Asthma bronchiale, allergische Rhinokonjunktivitis, atopische Dermatitis (Neurodermitis), Urtikaria, Nahrungsmittelallergie, Bienen-, Wespen-, oder andere Insektenallergie werden in unserer Klinik und Ambulanz betreut.
Ausführliche Allergietestungen, beispielsweise mittels Prick, RAST und Intrakutan-Testung, Nahrungsmittelprovokationen sowie Lungenfunktionsbestimmungen vor und nach Belastung bzw. vor und nach Broncholyse werden ebenfalls in unserer Kinderambulanz regelmäßig durchgeführt.

Außerdem bieten wir Hyposensibilisierungsverfahren sowohl ambulant als auch stationär an.
Wir bieten in unserer Kinderambulanz eine Lungenfunktionsuntersuchung mittels eines Bodyplethysmographen. Hierbei sitzt der Patient in einem geschlossenen Glaskasten und führt unter Anleitung einer Krankenschwester Atemmanöver durch. Die so gemessenen Daten werden von einem Computer ausgewertet und dienen dem behandelnden Arzt anhand der Ergebnisse Lungenerkrankungen zu erkennen, die Schwere der Erkrankung festzustellen bzw. eine Aussage über die Wirksamkeit einer bereits eingeleiteten Therapie zu machen.

Für Kinder und Jugendliche mit einer entsprechenden Überweisung von Ihrem Arzt/Ärztin besteht zudem das Angebot eines standardisierten Asthmaschulungsprogramms.